„Nur gemeinsam sind wir stark“ – Vorständeversammlung des Fischereiverband Oberpfalz e. V.

Abbildung: Präsident Hans Holler (FVO e. V.) spricht vor den versammelten Vereins- und Genossenschaftsvorständen (Bild: Matthias Merkel)

Rund 60 Vereins- und Genossenschaftsvorstände des Oberpfälzer Fischereiverbandes (FVO e. V.) waren der Einladung von Verbandspräsident Hans Holler nach Weiden gefolgt und konnten sich über die vielfältigen Aktivitäten des Verbandes sowie die Vorzüge ihrer Mitgliedschaft beim Bezirks- und Landesfischereiverband informieren.

Die im April neu gewählte Verbandsführung berichtete unter anderem über Datenschutz-Hilfen für Vereine, die Verbandsgewässer, ein Umweltbildungsprojekt, die Möglichkeit zur Ausstellung elektronischer Erlaubnisscheine sowie ihren Einsatz bei der erfolgreichen Verlängerung der Oberpfälzer Ausnahmeverordnung zum Kormoran. Auch eine Perspektive zur geplanten vierten Säule des Fischotter-Managementplanes wurde gegeben. Dabei wurde in allen Beiträgen eines klar: Nur in der Gemeinschaft können Belange der Fischerei durch einen mitgliedsstarken Verband wirkungsvoll vertreten werden!

In diesem Zusammenhang rief auch der Obmann der Angelfischer, Hans-Hermann Lier in seinem Bericht zur besseren Vernetzung der Fischer untereinander auf und wünschte sich entsprechende Rückmeldungen und eine Informationsweitergabe von den Vereinsvorständen. Eine bessere Vernetzung vor Ort wird z. B. durch die vom Verband neu angeregten Regionaltreffen für Fischereiaufseher erwirkt.

Dass auch die Beteiligung bei behördlichen Verfahren in Form von qualifizierten Stellungnahmen zunehmend zur Tätigkeit der fischereilichen Hege gehören, stellte Jürgen Lukassek, Beiratsmitglied des FVO und Naturschutzbeauftragter des Landesfischereiverbandes e. V. eindrucksvoll in seiner Präsentation dar. Durch verstärkte anthropogene Einflüsse – vor allem die vermehrten Benutzungen unserer Gewässer z. B. durch Einleitungen – werden die fischereilichen und naturschutzfachlichen Bemühungen der Vereine konterkariert.


Zur Einführung der 4. Säule im Fischottermanagent (Entnahmemöglichkeit) gab es nach Mitteilung in "Bayerns Fischerei + Gewässer" (2/2018) Kritik von SPD u. GRÜNEN.  Im Landkreis AM/SUL suchte der Obmann der Angelfischer, HH Lier,  das Gespräch mit den örtlichen Politikern.  Der Neue Tag, Weiden, berichtete:

====================================================

Umweltbildungsprojekt "Fischer fördern Forscher", gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Artikel in der Mittelbayerischen Zeitung - 09.07.2018

Artikel im Neuen Tag - 29.07.2018

___________________________________________________________________

Donaupost vom 30.06.2018 - Artikel von Franz Nopper

Öffentlichkeitsarbeit über OTV-Talk:

In diesem Beitrag des regionalen TV-Senders ging es um

verschiedene Themen der Fischerei. OTV-Talk vom 30.5.2018

 

Moderator Thomas Bärthlein im Gespräch mit Bürgermeister Erwin Geitner, Rieden, Dieter Teich, Fischereiverein Rieden und Hans-Hermann Lier, Obmann der Angelfischer im FVO

=================================================

 

Der neue Tag - 25.04.2018 Mitgliederversammlung FVOpf in Schwarzenfeld

Neuer Tag, Weiden - 19.1.2018 Kormoran-Info in VOH

 

 

Neuer Tag, Weiden - 15.1.2018 Kormoran-Info in TIR

 

 

Neuer Tag, Weiden - 3.11.2017 Bericht zur Vorständetagung

 

AZ vom 4.11.2017

Bericht zur 3.Kormoran-Info-Veranstaltung

 

 

 

Eröffnung der Fischsaison 2017 - Neuer Tag, Weiden vom 13.10.2017

 

Glückwünsche u. Ehrungen für unseren Präsidenten - ONetz - 24.4.2017