"Fischer fördern Forscher"

 


Ziele

 

 

Ziele des Projekts

Eines der Hauptziele des Projekts ist es, speziell den SchülerInnen mit individuellem Förderbedarf die Themen Arten-, Gewässer- und Umweltschutz näher zu bringen, sowie den lokalen und globalen Kreislauf des Wassers verständlich und erlebnisreich zu vermitteln.

 

 

Vermittlung der Inhalte

Dies geschieht spielerisch auf eine alters- und bedarfsgerechte Weise, sodass ein tieferes Verständnis für die Abhängigkeit des Menschen von den Zusammenhängen der Natur entstehen kann. Der vielfältige Aufbau der wählbaren Bausteine und die Konzepte ergeben ein ausgeklügeltes und schönes Programm. Dazu kommt die Durchführung durch fachliches Personal, sowie geschulte ehrenamtliche Helfer aus den Fischereivereinen, die sich bestens mit der Materie und Jugendarbeit auskennen.

 

 

 

Die Besonderheit

Da den SchülerInnen oftmals direkte Primärerfahrungen mit ihrer Umwelt fehlen, kann dieses Projekt einen Beitrag dazu leisten, diese wichtigen Erfahrungen nachzuholen. Aufgrund oftmals besonderer Ansprüche im sozialen und emotionalen Umgang mit der Umwelt brauchen die SchülerInnen spezielle erzieherische Hilfen, sowie motivierende und abwechslungsreiche Lernangebote - weg von Fernseher und Computer, hin zu reellen Erfahrungen in der Natur.

Dieses Umweltbildungsprojekt für Sonderpädagogische Förderzentren und -schulen ist in der Oberpfalz einmalig und wurde in den letzten zwei Jahren mit Begeisterung von einigen Schulen angenommen.

 

 

 

 Zielgruppe     Projektbeschreibung     Referenzen     Kontakt & zurück zur Hauptseite "Fischer fördern Forscher"