Öffentlichkeitsarbeit in den Medien

Die fachlichen und rechtlichen Infos zu den Themen „Öffentlichkeitsarbeit, Königsfischen und Anzeigen durch PETA“ sind bei Fischereitagen des LFV und unseres Verbandes durch Elisabeth Pröll (Juristin Staatsministerium für ELF) und Manfred Braun (Ministerialrat a.D) vermittelt worden.

U.a. wurden wir dazu aufgefordert, „beherzter und offensiver die Hegetätigkeit vorzustellen“.

Die genannte Tierschutzorganisation hat immer wieder Anzeigen gegen Fischereivereine erstattet, meist sind Presseberichte die Infoquelle gewesen.

Wie im nachfolgenden Bericht beschrieben, haben wir im Rahmen eines Workshops Erfahrungen und Anregungen weitergegeben. Bei Bedarf können wir dies gerne wiederholen oder Sie vor Ort unterstützen und beraten. Inhalte können sein:

  1. Einführung in die Themen – Infos aus vorausgegangenen Veranstaltungen
  2. Welche Ereignisse im Verein   interessieren die Öffentlichkeit? Wie wird ein Pressebesuch/Kontakt vorbereitet (Wer liefert, der steuert…)                                                                                                                     Was wünscht sich ein offizieller Berichterstatter(Namen, Daten, Fakten)?                                                                                               Wie vermittle ich welche positiven Infos aus der Fischerei? 
  3. Eine große Anzahl von Presseartikeln stehen als Material zur Verfügung                                                                

       

Nutzer: Verbandsmitglieder, z.B. ehrenamtliche Berichterstatter der Vereine,  Vereinsvorstände, Schriftführer etc. als Kontakter zur Presse

Nutzen Sie die Chance, Ihre gute Vereinsarbeit richtig in die Medien zu bringen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

 

============================================

Workshop am 5.2.2019 in Teublitz:

Bild: Matthias Merkel

„Tue Gutes und berichte darüber!“ – Unter diesem Motto konnten sich am Dienstagabend im Vereinsheim des FV Teublitz insgesamt 16 Personen in einem zweistündigen Seminar über die Pressearbeit in Fischereivereinen informieren und gemeinsam ihre Erfahrungen austauschen. Die beiden Referenten Gerhard Doerfler und Hans-Hermann Lier (Obmann d. Angelfischer, FVO) gaben fachlichen Input für die Imagepflege sowie die gelungene Darstellung einer Vielzahl fischereilicher Themen, die durch umfangreiche Praxisbeispiele und Zeitungsberichte von Sandro Koller-Ludwig (FV Teublitz, Beirat FVO) sinnvoll ergänzt wurden.

Einhelliges Fazit: In Zeiten von Facebook & Co. und einer zunehmend digitalen Öffentlichkeitsarbeit sollte jeder Verein einen Pressewart bestimmen, die/der als AnsprechpartnerIn für Redakteure und die Öffentlichkeit fungiert und die vielen positiven Inhalte des Vereinslebens in den Fokus der Öffentlichkeit rückt.

Vielen Dank an den FV Teublitz für die Räumlichkeiten und die Gastfreundschaft sowie an die Referenten für deren Engagement!